Zigarren

Als Habanos-Point führen wir alle namhaften kubanischen Zigarren-marken wie z. B. Cohiba, Montecristo, H. Upmann, Partagás, Romeo y Julieta, Hoyo de Monterrey, Ramón Allones usw.

Der Name DAVIDOFF des legendären Zigarrenherstellers ist für Aficionados ebenso klangvoll wie die Marke Cohiba aus Kuba. Bekannt ist Davidoff, neben der exzellenten Verarbeitung, für die erdigen, angenehm holzigen und unverkennbar trockenen Rauchnoten. Seit Dezember 2017 führen wir – als Davidoff Depot Partner – nun auch diese Premiumzigarren, die in der Dominikanischen Republik komplett von Hand hergestellt werden, im Sortiment.

Darüber hinaus finden Sie bei uns ein umfangreiches Zigarren-Sortiment aus Nicaragua (Perdomo, Brick House, Nicarao ...), Honduras (Rocky Patel, Flor de Selva, Flor de Copán ...), aus der Dominikanischen Republik (Avo, Macanudo, Vega Fina ...) sowie aus zahlreichen weiteren Ländern.

Da wir selbst begeisterte Zigarrenliebhaber sind, ergänzen und erneuern wir unser Sortiment ständig.

Montecristo Petit No. 2

Quelle: 5th Avenue

Text: 5th Avenue

Die Petit No. 2 ist als Figuarado sozusagen "die kleine Schwester" der legendären Montecristo No. 2. Während der Klassiker No. 2 eine Piramide mit einer Länge von 156 mm und einem 52er Ringmaß ist, kommt die „Petit No.2“ nur auf eine Länge von 120 mm. Das Ringmaß beträgt auch beim neuen Format 52 (20,64 mm). Durch das Figurado-Format nimmt die Intensität des Geschmacks beim Rauchen der Cigarre zu. Auch die Aromen der typischen Montecristo-Mischung steigern sich im Rauchverlauf. Sie bietet Rauchgenuss für etwas länger als eine halbe Stunde.

Ebenso wie bei der Montecristo Double Edmundo zeigt sich auf dieser Cigarre bereits der neue Cigarrenring der Marke, der deutlich höherwertiger ist und dem hohen Ansehen der im Jahre 1935 begründeten Marke noch besser entspricht. Die Lilie und weitere Verzierungen des Rings sind jetzt in einem edel wirkenden Rotgold ausgeführt und deutlich geprägt. Habanos S.A. plant, diesen Ring nach und nach für alle Cigarren der Marke einzuführen.

Eine neue Gestaltung weisen auch die Kisten auf: Erstmalig kommen bei dieser Art von Montecristo-Kisten aus unbehandeltem Holz eine Abdeckung der Cigarren sowie ein Etikett an der Außenseite der Kisten aus Papier zum Einsatz.

Der Humidor-Test: Partagás Serie D4

Partagás, eine der ältesten kubanischen Tabakmanufakturen, die seit Gründung im Jahr 1845 durchgehend Zigarren produziert, ist für alle erfahrenen Aficionados eine feste Größe. Die Marke bietet eine große Bandbreite an verschiedenen Formaten, für alle Gelegenheiten. Der Klassiker ist sicherlich die Serie D4, die nachfolgend beschrieben wird.
 
Der Humidor-Test: Schon beim Anblick der Robusto geht einem das Herz auf. Das dunkle, leicht ölige Deckblatt ist ein absoluter Augenschmaus. Zug und Abbrand der Testzigarre waren exzellent, die Zigarre hielt die Asche jeweils extrem lange, was den perfekten Rauchgenuss immer unterstützt. Geschmacklich repräsentiert die D4 die charakteristsch erdigen, würzigen Aromen der Tabake der Vuelta Abajo.
 
Als begleitendes Getränk wählte der Verkoster zunächst den Rum Botucal aus Venezuela, stieg dann aber auf Zacapa (Solera 23 Jahre, Guatemala) um, der durch seine kräftige, deutlich schokoladige Note den Rauchgenuss dieser würzigen Zigarre besser ergänzte.
 
Fazit: Die D4 ist stets eine äußerst befriedigende Wahl für geübte Zigarrenraucher.
 
Herkunft: KubaEinlage: Kuba
Format: RobustoUmblatt: Kuba
Stärke: 3,5 (1 leicht - 5)Deckblatt: Kuba
Rauchdauer: 70-90 Min.Preis: € 10,70

Weiterführende Informationen zu unserem Habanos-Point Angebot kubanischer Zigarren finden Sie auch auf der Seite des deutschen Alleinimporteurs 5th Avenue.

Der Humidor-Test: Cohiba Siglo VI

Quelle: 5th Avenue

1964 wurden zum ersten Mal die Staatsbesucher auf Kuba mit eigens für sie hergestellten Zigarren verwöhnt. Zwei Jahre später erhielt diese spezielle Zigarren-Serie den Name Cohiba, was in der Sprache der Taino-Indianer, den Urbewohnern der Insel, so viel wie "Wickel von Tabakblättern" bedeutet. Erst im Jahre 1982 wurde Cohiba international vermarktet. Nach der Linea Classíca (u. a. Espléndidos, Lanceros, Robusto) wurde 1992, zum 500. Jahrestag der Entdeckung Amerikas duch die Spanier, die zweite Serie "Linea 1492" ins Leben gerufen (Siglo I bis V). 2003 wurde die Serie um die Siglo VI erweitert.

Die Manufaktur El Laguito, wo die Cohiba hergestellt wird, hat Zugriff auf die allerbesten Tabake der Insel - und verarbeitet diese natürlich auch ... Außerdem beschäftigt Cohiba die besten Torcedores und Torcedoras Kubas. Hinzukommt, dass zwei der Einlagetaake der Cohiba-Serien dreifach fermentiert werden (Standard: zweifach).

All diese Faktoren machen aus einer Cohiba etwas Besonderes. Mal sehen, ob die Siglo VI diese Erwartungshaltung bestätigen kann.

Der Humidor-Test: Bereits beim Öffnen der 10er-Kiste begrüßte mich dieser unglaublich angenehme, intensive, charakteristische Cohiba-Geruch. Vom ersten Zug an war die Siglo VI extem präsent. Die durchgehend feine Ledernote wurde von Nuancen leichter Süße, teils Frucht begleitet. Vielleicht liegt es an der Eleganz, mit der die vielschichtigen Aromen zutage treten, aber entgegen den allgemeinen Einstufungen empfinde ich die Siglo VI unverändert als maximal mittelkräftig. Der Abbrand der Testzigarre war übrigens perfekt (!).
 
Als begleitendes Getränk wählte ich - der Qualität der Zigarre angemessen - einen Ron Zacapa XO aus Guatemala. Der Rum, selbst kein Leichtgewicht, untermalte auf angenehme Art und Weise die Eigenschaften der Siglo VI, Vor allem empfand ich seine deutliche Kakao- und Schokoladennote als eine äußerst ansprechende Ergänzung.
 
Fazit: Kubanischer Tabak ist ein Genuss. Eine Cohiba ist ein Hochgenuss. Die Siglo VI ist Rauchgenuss - nahezu in Perfektion!
 
Herkunft: KubaEinlage: Kuba
Format: Cañonazo (Länge 150 x 20,64 mm - Ringmaß 52)Umblatt: Kuba
Stärke: 4 (1 leicht - 5)Deckblatt: Kuba
Rauchdauer: 80-100 Min.Preis: € 31,00